Der Speeler Obstgarten

mit dem Speeler Obstgarten ist ein lang erträumter Wunsch in  Erfüllung gegangen. Unser gemeinsames Dorfprojekt wurde überragend angenommen, umgesetzt und spricht für sich. Seit vielen Jahren haben wir die alten Obstbäume entlang des Fuldaufers nachgepflanzt.  Es war abzusehen, dass dieses Projekt auch aus Platzgründen irgendwann zum Abschluss kommt. Nachdem einige Flächen rund um Speele  neu verpachtet wurden, konnten wir mit Unterstützung des Eigentümers  und des Pächters unsere Planungen angehen. Der Speeler Ortsrat hat sich schon immer für Naturprojekte eingesetzt.  Mit unserem angelegten Obstgarten haben wir einerseits gesundes und aromatisches Obst für uns und unsere Kinder anpflanzen können und anderseits auf blütenbestäubende Nutzinsekten im ländlichen Raum hingewiesen. Mit dem Obstgarten haben wir, anschaulich für Jung und Alt, einen Beitrag zu Umwelt- und Klimaschutz mit Freude geleistet. „Umwelt und Klimaschutz fängt bei jedem einzelnen persönlich statt“. Mit einem straffen und an die Pandemie angepassten Organisationsplan konnten wir an den letzten beiden Aprilwochenenden unseren Obstgarten anlegen. Insgesamt wurden 61 Obstbäume von den Familien unter fachlicher Anleitung gepflanzt. Unterschiedliche Apfel-, Birnen-, Pflaumen- und Kirschbaumsorten blühen nun im Fuldatal.  Umrahmt wird das Ganze in Zukunft von einem bienenfreudlichen Blühstreifen. Ein Wasserbehälter steht auf der Wiese für`s Gießen bereit. Am Anfang des Obstgartens ist eine Tafel mit Informationen über das Projekt. Eine Bank erhielten wir aus einem Förderprogramm, „wir tun Gutes 2021“ der VR- Bank Niedersachsen.

Dieses tolle Dorfprojekt  soll und wird sich weiterentwickeln.

Wir möchten Sie bitten, Ihre Wünsche zur Weiterentwicklung des Obstgartens, in den Familien und Nachbarschaften zu diskutieren und an den Ortsbürgermeister weiterzugeben. Der Speeler Ortsrat bedankt sich bei Ihnen und bei allen, die dieses Dorfprojekt  unterstützt haben. Unser besonderer Dank gilt Herrn Tobias Grabandt  vom Speeler Garten- und Landschaftsbaubetrieb Togra. Er hat die Obstbäume ausgesucht, beschafft und hat jeder Familie vor Ort geholfen fachgerecht zu pflanzen. Er wird uns auch als Berater in Zukunft zu Verfügung stehen.

Wer nun ein Spaziergang am Fuldaufer macht, kann täglich die zunehmende Blüte beobachten und sich an ihr erfreuen.

Enthüllung des Vogellehrpfades Speele

Vogellehrpfad in Speele eröffnet

Am Samstag, den 17.08.2019 wurde der neue Vogellehrpfad in Speele eingeweiht. Er soll auf dem „Vogelbrunnenweg“ die Wanderer mit der heimischen Vogelwelt vertraut machen. Die Initiative dazu ging vom Speeler Ortsrat aus. Aus Ortsratsmitteln und mit Hilfe von Sponsoren wurden 16 Tafeln angeschafft, die Größe, Aussehen und Lebensweise heimischer Vögel beschreiben. Unterstützt wurde die Veranstaltung durch eine Grenzwanderung der Ortsheimatpflege deren Ziel der Vogellehrpfad war. Sowohl die Wanderung als auch die Einweihung fand unter reger Beteiligung der Speelerinnen und Speeler statt.

Der Ausgangspunkt des Lehrpfades liegt an der Abzweigung des Vogelbrunnenweges zum Golf-Resort „Gut Wissmannshof“. Er zieht sich bis zum Beginn des Mündener Waldes hin. Nach der Enthüllung der Übersichtstafel durch Ortsbürgermeister Kaduhr konnten die Interessierten die einzelnen Stationen des Lehrpfades in Augenschein nehmen. Speele hat damit, neben dem Fischlehrpfad, dem Kulturpfad, ein weiteres touristisches Highlight.

Selbstverständlich war auch für das leibliche Wohl gesorgt. Grillwurst und Getränke wurden auf der Basis einer freiwilligen Spende für den Lehrpfad gereicht.

Straße Alterhof beim Straßenfest 2019 in Speele

Straßenfeste 2019

„Danke“, sagt Ortsbürgermeister Fred Kaduhr, dass Sie auch in diesem Jahr dem Aufruf des Ortsrates gefolgt sind, und in ihren Straßen gefeiert haben. Wir wollen immer wieder die Gemeinschaft untereinander fördern. Seit 2015 werden am ersten Wochenende im August die Straßenfeste gefeiert. Wie immer waren einige Speeler im Urlaub oder verhindert. Umso schöner, dass in diesen Straßen das Fest in den nächsten Wochen nachgeholt wird. Der längste Tisch wurde in diesem Jahr auf dem „Alten Hof“ aufgebaut. Annähernd 50 Anwohner saßen hier zusammen und hatten Freude bis in den späten Abend.

Insgesamt feierten über 150 Anwohner in ihren Straßen.